Suche

Katharina, was ist Esmog?

Aktualisiert: 26. Aug.

Heute möchte ich hier ein wichtiges Thema ansprechen. Ein Thema, welches uns alle in dieser besonderen Zeit in unserer technisch fortgeschrittenen Gesellschaft betrifft.


Das Thema ESMOG. Elektromagnetische Strahlungen.

Elektrosmog oder elektromagnetische Strahlung ist eine Art von Umweltverschmutzung, es ist ein künstliches Produkt unserer technischen Neuzeit und naturfremd.


Elektromagnetische Strahlungen sind Wellen aus elektrischer und magnetischer Energie, die sich gemeinsam durch den Raum bewegen. Sie sind eine Art von elektromagnetischer Strahlung, zu der auch sichtbares Licht, Röntgenstrahlen, Gammastrahlen und Radiowellen gehören.



Heutzutage umgibt uns die häufigste vom Menschen verursachte elektromagnetische Strahlung in Form von Mobiltelefonen, Tablets, Laptops, Babyfonen, Wi-Fi-Routern, Induktionskochfeldern, Bluetooth-Geräten und vielen anderen Geräten, die wir täglich benutzen.


Elektrosmog gibt zunehmend Anlass zur Sorge, da die andauernde elektromagnetische Strahlung potenzielle gesundheitliche Auswirkungen haben kann.


Je höher die Schwingung dieser Frequenzen ist desto gefährlicher können diese Strahlen für den menschlichen Organismus werden. Hier haben wir Bspw. Die Ionisierung der Strahlen, die Überwärmung (thermische Strahlen) und die Übertragung von körperfremder Informationen (a-thermische Strahlen).


Die Internationale Krebsforschungsagentur (IARC) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat im Mai 2011 die hochfrequenten elektromagnetischen Felder als möglicherweise für den Menschen

krebserregend eingestuft. (klicke auf das Bild & du kommst zur Studie)


Niederfrequenzen (EFL = extreme low frequencies) können folgende Reaktionen hervorrufen:

Wechselwirkung der Gehirnfrequenzen, Verdauungsstörungen, Bluthochdruck und Kreislaufschwächen, Schlafstörungen und Antriebslosigkeit, Hautrötungen,

Angstzustände und Stimmungsschwankungen

und einiges mehr.

Elektromagnetische Strahlungen beeinflussen uns Menschen und unsere organischen Funktionen aktuell in dieser Zeit, noch mehr als noch bis vor ein paar Jahren, in der Zeit meiner Kindheit, unserer Eltern oder Großeltern.

Alle unsere menschlichen Funktionen in unserem Körper werden von kleinen elektrischen Impulsen niedriger Frequenz gesteuert. (klicke aufs Bild & du erfährst mehr)


Die heutige Strahlung unserer Zeit ist um ein Vielfaches höher als noch in der Zeit meiner Kindheit 1990-1999 rum. Um ein Vielfaches höher als in der Kindheit meiner Mutter. Und wenn du dir hier vor Augen führst:

Der Mensch, du und ich bestehen bis zu 70 % aus Wasser und sind damit ein guter elektrischer Leiter und Informationsträger. Bedeutet, wir nehmen praktisch jegliche Strahlung wie ein Schwamm in uns auf.

Durch diese elektromagnetischen Strahlungen, welche vor allem in dieser aktuellen Zeit durch die Handystrahlen, Bluetooth und WLAN empfangen werden, wird das Glückshormon Serotonin und das Schlafhormon Melatonin innerhalb uns selbst dramatisch beeinflusst und eingeschränkt. Stresshormone wie Adrenalin und Noradrenalin werden durch diese elektromagnetischen Strahlungen und die Handystrahlen aktiviert und beeinträchtigen das Immunsystem.




Durch die Handystrahlung wird zu dem der körpereigene Schutzmechanismus der "Blut-Hirn-Schranke" abgebaut.


US-Forscher der Yale Universität New Haven (USA) haben in Tierversuchen Hinweise darauf gefunden, dass Handystrahlung möglicherweise die Gehirnentwicklung von Föten im Mutterleib beeinflussen kann.


In der Naila Studie wurde der Einfluss der räumlichen Nähe von Mobilfunksendeanlagen auf die Krebsinzidenz genauer untersucht, hier kam man zu den Ergebnissen, dass in den letzten fünf Jahren im Umkreis von 400 m um die Mobilfunkanlage herum signifikant mehr neue Krebserkrankungen auftraten als in einem weiter entfernten Vergleichsgebiet in derselben Ortschaft.


All das führt zu einer Veränderung der natürlichen Lebensabläufe aller Lebewesen und greift in biologische Prozesse ein, wir wissen jetzt schon in dieser Zeit, dass dies unterschiedlichste Auswirkungen auf unser vegetatives Nervensystem hat.


Du kannst dir das so vorstellen: Du bist ständig wie von einem feinstofflichen Nebel umgeben. Wie wenn ein ständiger feinstofflicher Nebel um dich herum kreist.

Jetzt stell dir vor, wir sind durchgehend umgeben von diesen einzelnen Nebelfeldern, die um uns herumschwirren, diese vereinigen sich dann zu einer Masse eines starken, undurchdringlichen Nebelfeldes. Und genau das führt dann zu einer reduzierten Wahrnehmung.

Wie beim Autofahren durch ein starkes Nebelfeld. Diese Situation kennst du bestimmt. Manchmal reichen dann die Nebelscheinwerfer nicht aus. Was macht man in so einer Situation? Man reduziert die Geschwindigkeit, um in Sicherheit weiterfahren zu können. Was macht der Mensch? Er arbeitet konstant weiter in diesem Nebelfeld. Umgeben von Laptop, Bildschirmen, Handy, WLAN Router, Smartwatch, Alexa, Smart Küche, Fernseher, Induktionskochfeldern. Immer mehr und immer weiter.


Das Problem bei Esmog ist, wir sehen es nicht, wir riechen es nicht und wir können es auch nicht greifen. Daher ist genau dieses Thema in unserer Gesellschaft bisher noch nicht angekommen und die wenigsten Menschen wissen sich zu schützen.

Befindlichkeitsstörungen, die durch Esmog hervorgerufen werden, entstehen meistens 2-3 Jahre nach Einstrahlung, sodass es sehr schwer ist, diese Störung dann auf den Esmog zurückzuführen.


Durch diese elektromagnetischen Strahlungen entstehen thermische Effekte, welche Wärme erzeugen, das führt zu Wärmerscheinung in unserem Körper und das kennen du bestimmt auch.

Glühende Ohren nach einem langen Telefonat oder einem Zoom Meeting, was viele in den letzten zweieinhalb Jahren durch das Homeoffice erfahren haben.


Was geschieht in diesem Moment innerhalb uns selbst? Die Gehirnfrequenzen fangen sofort an, auf diese Strahlen, die vom Gerät ausgehen zu reagieren. Wenn wir von Gehirnwellen ausgehen, Alphawellen, die für unser Kurzzeitgedächtnis und die Kurzzeitentspannung zuständig sind, werden diese sofort lahmgelegt und das bereits nach kürzester Anwendungszeit. Dasselbe gilt auch für elektromagnetische Felder in Autos, aber vor allem auch in Elektroautos.


Und je nach Nutzungsdauer kann das eben auch zu Defiziten der Gehirnaktivität führen. Aber auch zu Defiziten der Blutzirkulation.

Wir haben hier auch die A-thermischen Strahlungen, die biologische Auswirkungen auf uns haben. Durch den übermäßigen Genuss und Konsum der Geräte kommt es zu einer verlangsamten Zellneubildung.

Zu einer verlangsamten Zellatmung.

Zu einer verlangsamten Zellregeneration. Die Zellalterung wird beschleunigt und die Zellatmung wird eingeschränkt.



Du siehst nun, wie wichtig es ist, sich in diesem Bereich Wissen anzueignen, um danach Verantwortung für sich selbst und seine Liebsten übernehmen zu können.

Denn es gibt sehr wohl Lösungen für dieses große Hindernis unserer Zeit.


Es gibt inzwischen einige einfache, aber wirksame Schutzmaßnahmen gegen elektromagnetische Strahlung, die jeder ohne großen Aufwand in seinem Umfeld umsetzen kannst.

Vermeide die Benutzung Handys so weit wie möglich und benutze die Freisprechfunktion, wenn du es benutzt.

Wenn du dein Handy nicht nutzt, halte es vom Körper fern, zum Beispiel in einer Handtasche oder einem Rucksack.

Schlafe nicht mit deinem Handy neben dem Bett.

Wenn du schlechten Empfang hast, solltest du möglichst wenig telefonieren. Dann ist nämlich die Strahlung am höchsten.

Elektrogeräte, die gerade nicht gebraucht werden sollten komplett ausgeschaltet werden.

Bringe den WLAN-Router möglichst weit entfernt von den Schlafplätzen deiner Familie an.

Schließe Computer und Co. lieber mit einem Kabel ans Netz an, statt WLAN zu nutzen.

Schalte WLAN und Bluetooth bei allen Geräten nur dann an, wenn du sie auch wirklich nutzen willst.


Das ist das, was du sofort aktiv umsetzen kannst, um dich zu schützen.


Zusätzlich bekommst du hier von mir noch die Möglichkeit, dich durch besondere Tools zu schützen:



Klicke auf das Foto und informiere dich über die Lösungsmöglichkeiten.


In unserer heutigen Zeit geht es darum, sich zu informieren. Sich Wissen anzueignen, um durch dieses Wissen Entscheidungen für sein Leben treffen zu können. Viele von uns brauchen gewissen Gerät, um Arbeiten zu können. Viele nutzen diese Geräte auch als Erleichterung im Alltag wie bspw. die elektrischen Küchengeräte, die über Bluetooth uns unsere Rezepte vorlesen & für uns Kochen. Dennoch sollte es dabei auch eine Erleichterung sein. Und keine verstecke Gefahr. Daher dürfen wir lernen, uns und unser Energiefeld, aber auch unser Umfeld und unsere Liebsten zu schützen.





Übernimm Verantwortung für dich selbst und dein nahes Umfeld.

Informiere dich regelmäßig über die Veränderungen, lerne stetig dazu. Wir leben aktuell in sehr herausfordernden Zeit und hier ist es wichtig zu verstehen, warum vieles so ist, wie es ist und dass es für sehr vieles einfache Lösungen gibt. Nichts muss so sein wie es war, schon gar nicht dann, wenn es zu Befindlichkeitsstörungen kommen kann. Wir leben sehr wohl in einer Zeit, in welcher wir selbst die Kraft haben, uns zu verändern und durch die Veränderung in uns auch die Welt zu verändern. Aber der erste Schritt beginnt immer innerhalb uns selbst.



Falls du hier gerne ein kostenlose, freie und individuelle Beratung für dich und deine Situation und deine Geräte wünschst, kontaktiere mich.


Ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Beitrag ein wenig Wissen und auch eine Lösung vermitteln.


Lichtvolle Grüße,


Katharina









41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ichgehschonmallos